Warum Ergotherapie für Pferde?

Im Humanbereich ist die Ergotherapie seit Jahrzehnten nicht mehr aus dem therapeutischen Spektrum hinweg zu denken. Zu Recht!

Das Prinzip der Ergotherapie ist wunderbar auf Pferde übertragbar:

Bei uns lernst Du, Pferde SINNvoll ergotherapeutisch zu fördern!

Sensorische Integration und die Basissinne des Pferdes

Die amerikanische Entwicklungspsychologin Jean Ayers (* 1920; † 1989) hat im Humanbereich die sogenannte sensorische Integration definiert,  die wir auf Pferde übertragen: 

Alle Informationen, die wir über die Sinnessysteme aufnehmen, werden integriert, d.h. sie werden im Nervensystem und Gehirn weitergeleitet, verarbeitet und gedeutet, sodass Menschen - oder in unserem Fall Pferde - in bestimmten Situationen auf eine bestimmte Art und Weise handeln. Die sensorische Integration sortiert, ordnet und vereint damit alle sinnlichen Eindrücke des Pferdes zu einer vollständigen und umfassenden Hirnfunktion. Vereinfacht ausgedrückt bedeutet sensorische Integration "Wahrnehmungsverarbeitung".

Denken wir nun an die Sinne des Pferdes, so haben wir wahrscheinlich zuerst das Sehen, Hören, Fühlen, Riechen und Schmecken im Kopf. Doch noch bevor diese Sinne ihre Wahrnehmungstätigkeit nach der Geburt des Fohlens aufnehmen, entwickelt das Pferd drei wesentlichen Sinnessysteme: die sogenannten Basissinne. Das Vorhandensein und das Zusammenwirken der Basissinne ermöglicht  dem Pferd - über eine entsprechende Reizaufnahme - eine Empfindungs- und Wahrnehmungsfähigkeit.   

Sensorische Integration bei Pferden: PFERGO Pferdeergotherapie - die Basissinne des Pferdes fördern und trainieren.

Zu den Basissinnes des Pferdes zählen:

 

 das taktile System des Pferdes, d.h. die Wahrnehmung in der Oberflächensensibilität:

    • Das taktile System umfasst den Körper mit seiner gesamten Hautoberfläche und ist damit das größte Wahrnehmungssystem. Die Rezeptoren in der Pferdehaut reagieren auf Druck- und Berührungsreize, sowie Vibration und Temperatur.
    •     Die Informationen der taktilen Wahrnehmung vermitteln Kenntnis von der Ausdehnung und den Grenzen des eigenen Körpers.

das propriozeptive System des Pferdes, d.h. die Wahrnehmung der Tiefensensibilität:

    • Das propriozeptive System des Pferdes registriert die Stellung der Glieder zueinander, sowie Gliederbewegung und Muskelspannung. 
    • Durch die Propriozeption werden Bewegungen und Haltungen wahrgenommen, die durch die eigene Bewegung entstehen.

  das vestibuläre System des Pferdes, d.h. die Gleichgewichtswahrnehmung des Pferdes :

    • Das vestibuläre System oder Gleichgewichtssystem ist für die Aufrechterhaltung des Körpers und die Orientierung im Raum verantwortlich. So registriert es z.B. Drehbeschleunigungen, Richtungsänderungen und die Schwerkrafteinwirkung.
    • Das Gleichgewichtssystem ermöglicht geordnete Körperhaltungen und -bewegungen.

Die Wahrnehmungserfahrungen über diese Basissinne bilden die Basis und Grundlage dafür, dass Sinneseindrücke über den Körper des Pferdes gut verarbeitet werden können und Pferde eine hinreichende Körperwahrnehmung erlangen.

Sensorische Integration beim Pferd: Förderung der Basissinne durch Pferdeergotherapie

Und was ist PFERGO - Pferdeergotherapie®?

PFERGO ist die Abkürzung für PFerdeERGOtherapie. PFERGO - Pferdeergotherapie® ist eine eingetragene Marke und Therapiemöglichkeit, die es Dir erlaubt, Pferde SINNvoll mit Wissen über die Basissinne zu fördern. Denn ebenso wie bei Menschen funktioniert die sensorische Integration nicht bei jedem Pferd gleich gut. 

Die sensorische Integration sorgt dafür, dass das Pferd seinen eigenen Körper ganzheitlich wahrnehmen kann: Körperbewusstsein und Körperwahrnehmung sind erst durch das Zusammenspiel der Basissinne möglich. Ein Pferd, dessen Wahrnehmungsverarbeitung gut funktioniert, profitiert in allen Bereichen hiervon: sei es bei der Arbeit vom Boden, beim Reiten oder auch im sozialen Herdengefüge.

Ist aber die Wahrnehmung über die Basissinne nur eingeschränkt möglich oder gibt es Probleme in der Wahrnehmungsverarbeitung, können sich gewisse Fähigkeiten des Pferdes, wie etwa Balance, Koordination und Durchlässigkeit nicht im notwendigen Ausmaß entwickeln.  

Hat ein Pferd Defizite in der Wahrnehmungsverabeitung, äußeren sich diese oftmals in Verhaltensweisen, die gerne als "Unarten" missverstanden werden, so z.B.

  • buckeln
  • durchgehen
  • häufiges stolpern
  • Nervosität und Schreckhaftigkeit
  • Rittigkeitsprobleme
  • fehlende oder schlechte Koordinationsfähigkeit
  • Störungen in der Balance
  • Konzentrationsprobleme
  • vermehrte Verletzungen, die sich das Pferd selbst zufügt (z.B. Schürfwunden, die sich das Pferd durch Unachtsamkeit selbst beibringt)
  • soziale Unverträglichkeit 

Genau hier setzt PFERGO - Pferdeergotherapie® an und fördert die Wahrnehmung über die Basissinne des Pferdes - und zwar SINNvoll nach ergotherapeutischen Grundsätzen. 

Ergotherapie für Pferde - Pferdeergotherapie

Für welche Pferde ist Pferdeergotherapie geeignet?

PFERGO - Pferdeergotherapie® ist für ausnahmslos alle Pferde geeignet - nicht nur für solche, die bereits Wahrnehmungseinschränkungen und daraus resultierende Verhalten aufweisen.

Alle Pferde haben den Anspruch, SINNvoll gefördert zu werden - um so Koordination, Beweglichkeit, Konzentration, Balance, Durchlässigkeit und noch vieles mehr zu trainieren!

Pferde, die ganz besonders von PFERGO - Pferdeergotherapie® profitieren, sind:

  • Pferde mit Koordinationsschwierigkeiten
  • Pferde mit Durchlässigkeits- und Rittigkeitsproblemen
  • Pferde mit Konzentrationsproblemen
  • schreckhafte Pferde
  • junge Pferde
  • alte Pferde 
  • Pferde, die einen psychischen und seelischen Ausgleich benötigen
  • Sportpferde
  • Freizeitpferde

Was ist PFERGO - Pferdeergotherapie nicht?

PFERGO - Pferdeergotherapie® ist ganz ausdrücklich keine Konkurrenz zur

  • Tiermedizin
  • Pferdephysiotherapie
  • Pferdeosteopathie
  • Pferdechiropraxis

 - sondern eine Ergänzung, die sich vor allem auf die sensorische Integration und Basissinne des Pferdes stützt.

PFERGO - Ergotherapie für Pferde. Basissinne schulen, Pferde sinnvoll fördern.

Wie kann ich PFERGO Pferdeergotherapeut werden?

Du willst unseren Ansatz unterstützen und als Pferdeergotherapeut nach PFERGO - Pferdeergotherapie Pferden zu einer besseren Wahrnehmung verhelfen? Du willst helfen, mehr Verständnis für die Basissinne des Pferdes zu wecken? Du möchtest Pferde SINNvoll fördern?

Und Du willst von unserer Praxiserfahrung mit erfolgreicher PFERGO - Pferdeergotherapie profitieren? Das freut uns!

Hier gibt es alle Infos: PFERGO - Pferdeergotherapeut werden!